Schmittweiler Startseite

  • Fläche: 3,35 km²
  • Höhe: 265 m über NHN (Normalhöhennull)
  • Einwohner: 607 (1. Jan. 2020)
  • Bevölkerungsdichte: 181 Einwohner/km²
  • Eingemeindung: 7. Juni 1969
  • Postleitzahl: 66901
  • Vorwahl: 06373
  • Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Ortsgemeinde: Schönenberg-Kübelberg



Schmittweiler Geschichte

Im Jahr 1814 verließen die Franzosen Deutschland auch auf der linken Seite des Rheins. Nach einer Übergangszeit wurde 1816 der Baierische Rheinkreis, die spätere Rheinpfalz im Königreich Bayern, gegründet. Die in der Zwischenzeit geschaffenen Verwaltungseinheiten wurden an die neuen Bedürfnisse angepasst. Schmittweiler gehörte nun zur Bürgermeisterei Schönenberg im Kanton Waldmohr im Kreis Homburg. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Kreis Homburg dem autonomen Saarland angegliedert, was zur Folge hatte, dass der Kanton Waldmohr Teil des neu gegründeten Freistaates Bayern und damit des Deutschen Reiches wurde.

Schmittweiler Test

Es gehörte zum Landratsamt (Kreis) Kusel mit einer Verwaltungsabteilung, die bis 1940 bestand. Seit 1940 wird auch der ehemalige Kanton Waldmohr direkt von Kusel aus verwaltet. 1969 schlossen sich die Gemeinden Schönenberg, Kübelberg, Sand und Schmittweiler zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen Schönenberg-Kübelberg zusammen. Seitdem gelten die zuvor unabhängigen Gemeinden als ihre Ortsteile. Im Zuge der Verwaltungs- und Gebietsreform von 1968 wurde Schönenberg-Kübelberg 1972 Sitz der Verbandsgemeinde.

Weiteres zu der Geschichte finden Sie hier.


Historische Namensformen


Schmittweiler: Einwohnerzahlen von 1825 - 2020


Schmittweiler Siedlung und Wohnung

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erstreckte sich das kleine Dorf nur entlang des Hangs am linken Ufer des Mieselbachs (Höcherbergstraße). Erweiterungen erfolgten parallel zu diesem Gebiet (Eichenstraße im Norden und Brunnenstraße im Süden) und in Richtung Klingbachtal mit weiterer Verdichtung der Bebauung. Hier, an der Kreuzung Höcherbergstraße/Lindenstraße, befindet sich das ehemalige Schulgebäude, das heute als Gemeindezentrum dient.

Die älteren Gebäude zeigen deutlich, dass Schmittweiler ein reines Bauerndorf war. Das Dorf zeichnet sich auch durch mehrere typische Westrich-Bauernhäuser (Ein-Dach-Häuser) aus. Die neuere Bebauung setzt weitgehend die älteren Dorfstraßen fort, auch parallel zur Lindenstraße in der Straße "Am Klingbach".

Copyright 2021 • schmittweiler • Alle Rechte vorbehalten.